Ideal Standard wird von Villeroy & Boch übernommen

Villeroy & Boch hat erfolgreich den Erwerb aller operativen Gesellschaften der Ideal Standard-Gruppe abgeschlossen. Mit Erhalt aller kartellrechtlichen Freigaben wird Ideal Standard nun als eigenständiger Teil in den Villeroy & Boch-Konzern integriert.

Durch die Integration wird Villeroy & Boch zu einem der größten Badproduktehersteller Europas mit rund 13.000 Mitarbeitenden und einem weltweiten Produktions- und Vertriebsnetzwerk. Ideal Standard ergänzt das Geschäftsmodell von Villeroy & Boch perfekt, und die komplementären Stärken in Bezug auf regionale Präsenz, Vertriebsstrategien sowie Produkt- und Markenportfolio steigern die Wettbewerbsfähigkeit des Konzerns.

Der Vorstand der Villeroy & Boch AG bleibt personell unverändert unter der Leitung von Vorstandsvorsitzenden Gabi Schupp. Jan Peter Tewes wird das Geschäft von Ideal Standard weiterhin führen und an Gabi Schupp berichten.

Gabi Schupp, Vorstandsvorsitzende der Villeroy & Boch AG, erklärt, dass die Übernahme von Ideal Standard den strategischen Wachstumskurs fortsetzt und das Kerngeschäft erweitert. Sie betont, dass beide Unternehmen kulturell gut zusammenpassen und ähnliche Werte teilen, darunter eine ausgeprägte Qualitäts- und Serviceorientierung, ein Gespür für gutes Design und ein Streben nach Innovation.

Andreas Schmid, Aufsichtsratsvorsitzender der Villeroy & Boch AG, hebt hervor, dass die Integration von Ideal Standard die Resilienz des Unternehmens stärkt, Synergien freisetzt und beste Voraussetzungen für zukünftiges profitables Wachstum schafft.

Jan Peter Tewes, Geschäftsführer der Ideal Standard International N.V., freut sich auf die Zusammenarbeit als neuer Teil des Villeroy & Boch-Konzerns. Er betont die Stärkung der regionalen Präsenz und die Kombination der Kompetenzen im Privatkunden- und Projektgeschäft sowie im Armaturengeschäft.

Das kombinierte Unternehmen wird weiterhin an seinen etablierten Marken festhalten, und Ideal Standard wird als eigenständiger Teil in die Unternehmensorganisation integriert. Mettlach bleibt der Hauptsitz des Konzerns, während Ideal Standard weiterhin von Brüssel aus geführt wird.

Dieser Text basiert auf einer Pressemitteilung von Ideal Standard GmbH/ Veröffentlicht am 01.03.2024