Komplette elektrische Produktpalette von Renault Trucks

Anlässlich seiner Dekarbonisierungsreise präsentierte Bruno Blin, der Präsident des französischen Herstellers Renault Trucks, der deutschen Presse die vollständige Palette seiner vollelektrischen Fahrzeuge. Dies markierte das erste Auftreten der gesamten elektrischen Produktpalette des Unternehmens in Deutschland.

Ein beeindruckendes Ereignis zu Jahresbeginn setzte Renault Trucks mit einem Presse-Event am 12. Januar 2024 in der Motorworld in München. Hier stellte der französische Hersteller erstmals seine vollständige Produktpalette von leichten Nutzfahrzeugen bis zur schweren Baureihe vor. Zusätzlich erlebten der Renault Trucks E-Tech Trafic und E-Tech Master ihre Deutschlandpremiere. Während des Events hatten interessierte Teilnehmer die Gelegenheit, alle Fahrzeuge in Probefahrten zu erleben.

Ein besonderer Höhepunkt des Events war der Besuch von Bruno Blin, dem Präsidenten von Renault Trucks. Unter dem Motto „The Good Move, committed to decarbonisation“ führte er seine Dekarbonisierungsreise durch Europa durch. In der Pressekonferenz in Deutschland erläuterte er die zentralen Maßnahmen, die ergriffen werden, um den CO2-Fußabdruck des Unternehmens schnell, drastisch und effektiv zu reduzieren.

Bruno Blin, der Präsident von Renault Trucks, äußerte sich während der Veranstaltung: „Mit dem Produktionsstart der Renault Trucks E-Tech T und C ist Renault Trucks nun der einzige europäische Hersteller mit einer Palette von Elektrofahrzeugen von 650 kg bis 44 Tonnen.“

Die Verpflichtung von Renault Trucks bis 2030, alle verkauften Lkw elektrisch oder CO2-neutral zu betreiben, setzte einen ehrgeizigen Zeitrahmen. Das Pariser Klimaabkommen fordert dies offiziell bis 2040, doch Renault Trucks Deutschland handelt zehn Jahre früher. Dadurch wird das Unternehmen seine Emissionen im Transportsektor um knapp drei Prozent reduzieren.

Bruno Blin betonte: „Wir haben uns gegenüber unseren Kundinnen und Kunden und der Gesellschaft verpflichtet, dringend den CO2-Ausstoß zu verringern und den Klimawandel zu bekämpfen, was wir allein nicht schaffen können. Um unser langfristiges Ziel der CO2-Neutralität zu erreichen, müssen wir unbedingt alle Teile der Wertschöpfungskette zusammenbringen, und zwar jetzt.“

Dieser Text basiert auf einer Pressemitteilung von Renault Trucks / Veröffentlicht am 16.01.2024