HELLA & TÜV Rheinland entwickeln neue Software für autonome Fahrzeuge

Der Automobilzulieferer HELLA und TÜV Rheinland haben eine Partnerschaft im Bereich des autonomen Fahrens vereinbart und arbeiten an einer neuen „Traffic Rule Engine“. Das Ziel ist es, autonomen Fahrzeugen zu ermöglichen, sich regelkonform im Verkehr zu bewegen, indem sie die geltenden Verkehrsvorschriften kennen.

Die Kooperation konzentriert sich auf automatisierte Fahrzeuge mit SAE-Level 3 und höher, die zumindest zeitweise autonom fahren können. In solchen Situationen übernimmt der Hersteller die Verantwortung für die Fahrzeugführung, während die Fahrer sich in gewissen Momenten ablenken können.

Kay Talmi, Geschäftsführer von Hella Aglaia, betont die Bedeutung, dass autonom fahrende Fahrzeuge die Verkehrsregeln vollständig beherrschen müssen, und erklärt, dass die „Traffic Rule Engine“ eine solide technologische Grundlage schafft. Die Zusammenarbeit mit TÜV Rheinland deckt den gesamten Prozess von der Entwicklung bis zur Umsetzung ab.

Das entwickelte Softwaremodul überwacht die geplanten Fahrzeugaktionen und gleicht diese mit den aktuellen Verkehrsregeln anhand von Sensor- und Kartendaten ab. Etwaige Abweichungen werden in Echtzeit an das Fahrsystem zurückgemeldet. Das Modul kann über Over-the-Air-Updates aktualisiert werden, um stets die neuesten Verkehrsregeln zu berücksichtigen.

Hella Aglaia konzentriert sich auf die Entwicklung der „Traffic Rule Engine“ und der dahinterliegenden Verkehrsregeldatenbank. TÜV Rheinland arbeitet an genehmigungsrelevanten Anforderungen für die Software der „Traffic Rule Engine“ sowie der Typgenehmigung automatisierter und autonomer Fahrzeuge.

Thomas Quernheim, Global Director Engineering und Homologation bei TÜV Rheinland, betont die neuen Herausforderungen, die die rasante Digitalisierung der Mobilität mit sich bringt. Sie unterstützen Innovationen mit ihrer Expertise bereits im Vorfeld der genehmigungsrelevanten Phasen im Produktlebenszyklus.

Die „Traffic Rule Engine“ wird erstmals auf der Consumer Electronics Show 2024 (CES) vorgestellt. Anschließend ist geplant, die Entwicklung auf verschiedene Automobilhersteller auszuweiten, mit Fokus auf den europäischen und nordamerikanischen Markt.

Dieser Text basiert auf einer Pressemitteilung von HELLA GmbH & Co. KGaA / Veröffentlicht am 08.01.2024